Tempelschlaf Gongnacht

Lade Karte ...

Datum/Zeit
30.03.2019 bis 31.03.2019
21:00 - 08:00 Uhr

Veranstaltungsort
Namaste Yogaschule Lappersdorf

Kategorien


Tempelschlaf Gongnacht

Energieausgleich: 88 €
Ort: Namaste Yogaschule, Karlstraße 13, 93138 Lappersdorf
Anmeldung erforderlich:
Ulrike Skolny, Tel. 0941-46182466 E-Mail: skolny@gmx.net
Anmeldeschluss 10.12.2018, danach nur noch nach Absprache
Weitere Infos und Termine:
http://www.yogaschule-namaste.de/Kursangebote/Aktuelles/

Gongs haben ein sehr großes Klangspektrum weit über unseren Hörbereich hinaus. Sie können Emotionen und innere Bilder hervorrufen mit ganz unterschiedlichen und sehr intensiven Erlebnissen. Die ganzheitliche Kraft der Gongs unterstützt uns dabei, alte Strukturen zu überwinden und hilft Körper, Geist und Seele in Harmonie zu bringen. Die Gong-Klänge wirken auch auf Zellebene. So können wir vollkommen entspannen und Stress effektiv abbauen.
Eine Gongnacht ist ein sehr intensives Klangritual, eine Zeremonie der inneren Reinigung, Regeneration und Harmonisierung. Die Klänge der Gongs und anderer Instrumente werden die ganze Nacht hindurch sanft gespielt und erfüllen den Raum mit wohltuenden Vibrationen.

Ab 21 Uhr bereitest du deinen Platz im Yogaraum zum Schlafen, Meditieren, Träumen, Entspannen und Genießen. Bitte komm in bequemer Kleidung und bring eine zusätzliche Decke, Kissen und eine weiche Matte mit. Es stehen Tees, Wasser und am Morgen ein kleines vegetarisches Frühstück bereit. Du kannst dich jederzeit mit Rücksicht auf andere Teilnehmer leise im Raum bewegen.
Um 21:30 Uhr beginnen wir mit einer Kakao-Zeremonie
ab 22:00 Uhr mit Erdungsübungen und einer Anfangsmeditation. Danach erklingen die Gongs.
Gegen 06:30 Uhr werden die Gongs ausklingen und wir lassen die Klänge eine Stunde in Stille wirken.
Ab 07:30 Uhr begrüßen wir den Tag mit einer kleinen Morgenzeremonie und einem vegetarischen Frühstück zum Ausklang.

Mike Pfannenstiel aus Regensburg ist achtsamer Gongspieler aus der Schule Helmut C. Kaiser (Musikdozent in Regensburg) und Jens Zygar (Hamburg). Mike arbeitet seit 1985 im Gesundheitswesen und hat sich auch intensiv mit Grenzgebieten seines Fachs beschäftigt.
Eigene Erfahrungen mit Entspannung, Regeneration und Meditation haben die traditionelle Arbeit mit Klängen kombiniert mit neuesten wissenschaftlichen Methoden zu seinem zentralen Lebensthema gemacht.

Marcus Pax Fritz. Sein Name ist Programm. Achtsamkeit, Frieden und die Liebe zum Moment, dem JETZT vereinigen sich in seinem Gongspiel zu einer Symphonie von geballter Harmonie und kraftvoller Hingabe.
Es gibt sehr wenige Gongspieler, die eine so große Sammlung hochwertiger Gongs ihr Eigen nennen können.
Seine Ausbildung machte er unter anderem auch bei Jens Zygar und bildet sich stetig weiter im Bereich Achtsamkeit, Spiritualität und Klängen. Er liebt was er tut und das spüren nicht nur die Gongs.